Kuzu Mochi

Matcha Kuzu Mochi Rezept

Matcha Kuzu

Bei Matcha Kuzu Mochi, handelt es sich um eine Art Gelee, dass eine sehr weiche Konsistenz hat.

Zutaten:
10g Kuzustärke
100 ml Wasser
1g o. min. ½ TL Agar Agar
15 g Zucker

1 TL Matchateepulver
1 EL Zucker
1 ca. 50 ml heißes Wasser zum verrühren (nicht heißer als 60°C)
1 EL Reissirup

Zubereitung:

Verrühre den Matchatee

Matchatee

mit dem Zucker.

Matcha-Zuckermischung.jpg

Gib diesen mit dem Reissirup zusammen in das 60°C warme Wasser und verrühre alles.

Matchatee-Zuckermischung mit Wasser verrührt

Danach koche die 100ml Wasser mit dem Agar Agar

Agar Agar-Zuckermischung

und Zucker auf.

Verrühre die Kuzustärke

Kuzu Stärke

mit 1-2 EL kaltem Wasser.

Kuzustärke mit Wasser verrührt

Geb diese Mischung zur Agar-Zucker-Wassermischung.

Koche die Flüssigkeit auf und lasse sie auf 60°C abkühlen.

Aufgekochte Kuzu-Wasser-Zuckermischung

Gib die Matchateemischung dazu,

Aufgekochte Kuzumischung mit Matcha

gieße das Gelee in eine Form und stelle das Matcha Kuzu Mochi zum Auskühlen in den Kühlschrank.

Wenn es abgekühlt ist, stürze es aus der Form.

Weitere Rezepte findet ihr bei Wagashi Maniac.

Kuzu Kiri

IMG_20191107_140941

 

Kuzu-kiri sind Nudeln, die aus Kuzustärke hergestellt werden. Kuzu oder Kudzu wird auch als Peraria lobata bezeichnet. Das Wagashi ist sehr zart und weich. Es ist ein Kuzugashi, das auf Kuzustärke basiert. Kuzu-kiri wird im heißen Sommer serviert. Kuzu-Stärke kühlt den Körper im Sommer runter.

 

Man serviert das Wagashi mit Kuro Mitsu (黒蜜), einem dunklen Sirup. Servieren kann man es zusätzlich mit Kinako, dem gerösteten Sojabohnenmehl. Kuzu Kiri ist eine sehr wabbelige Angelegenheit, da diese „Nudeln“ nur aus einer Stärke-Wassermischung bestehen. Für die Herstellung vermischt man 50 g Kuzustärke mit 200 ml Wasser. Anschlißend wird eine beschichtete Pfanne erhitzt. In die heiße Pfanne gibst du die angerührte Stärke, bis sie anfängt fester zu werden. Dann tauchst du die Masse in das heiße Wasser, lässt es ungefähr 15 Sekunden darin, bevor es anschließend in Eiswasser getaucht wird. Kuzu Kiri

Danach können die Kuzustreifen abgezogen und in Sirup mit Eiswürfeln serviert werden.

IMG_20191107_140741

Dazu serviert man Kuromitsu (黒蜜), einen dunklen Sirup, der aus braunem Zucker eingekocht wird. In Japan wird der Kuromitsu aus Kuro Satou, puren getrockneten Zuckerrohrsaft hergestellt. Zusätzlich reicht man Kinako, geröstetes Sojabohnenmehl.

 

 

 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.