Rakugan

Rakugan

Bei Rakugan handelt es sich um eine Art Higashi. Es hat einen geringen Wasseranteil.

Diese Süßigkeiten sind schön, elegant und eine japanische Kunst.

Sie sind getrocknete Süßigkeiten, bei denen Reismehl, Puderzucker, etwas Sirup und ein wenig Wasser zueiner Paste verarbeitet werden. Die Paste presst man in eine Form und trocknet diese. Das Reismehl ist sehr speziell. Anscheinend handelt es sich um gekochten Mochireis, der getrocknet und gemahlen wird. Dieses Reismehl wird Kanbaiko genannt.

Eine Hauptzutat von Rakugan ist Zucker, weshalb diese Wagashiart sehr süß ist.

In Japan verwendet man Wasanbon, einen sehr feinen Zucker.

Rakugan soll schmackhaft sein und auf der Zunge schmelzen.

Sie sind beliebt, schmackhaft, hübsch anzusehen und behalten für lange Zeit ihre Qualität bei.

Für die Herstellung nutzt man Rakugan-Formen.

Leider habe ich noch kein eigenes Bild von Rakugan erstellen können.

Bei Wagashi-Maniac kann man sich anschauen wie Rakugan aussehen.

(Advertising)

Quellen:

Wagashi Maniac

Onlynativejapan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.